Ja zur Familieninitiative, Nein zur Energiesteuer

15. Februar 2015 at 19:39

Ja zur Familieninitiative, Nein zur Energiesteuer

Die Mitglieder der Jungen SVP Thurgau trafen sich am vergangenen Samstag (14.02.2015) zur alljährlichen ordentlichen Mitgliederversammlung im Brauhaus Sternen in Frauenfeld. Traktandiert waren neben der Rechnung und des Budgets auch die Parolenfassung zu den eidgenössischen Abstimmungen vom 8. März 2015.

Gleich zu Beginn machte der Präsident auf das wichtige Wahljahr 2015 aufmerksam, in dem die Junge SVP TG mit einer eigenen Liste engagiert auftreten werde. Die Mitglieder zeigten sich mit ihrem Vorstand einverstanden und bestätigten sowohl die Parteileitung als auch den Präsidenten Oliver Straub einstimmig und unter grossem Applaus in ihrem Amt.

Die Volksinitiative „Familien stärken! Für steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen“ findet nach engagierter Diskussion grossmehrheitlich Anklang bei den Mitgliedern. Die Jungpartei setzt dabei klar ein Zeichen für eines ihrer Kernanliegen in der Politik – tiefe Steuern. Ein Votum bekräftigte dies dann auch dementsprechend, dass jeder Franken, der nicht beim Staat landet, schlussendlich ein besserer Franken ist. Dies beflügelt unseren wichtigsten Wirtschaftsmotor, den heimischen Konsum. Kritisch angesehen wird hingegen, dass unser Steuersystem ständig komplexer werde.

Noch klarer fiel das Votum bezüglich der Volksinitiative „Energie- statt Mehrwertsteuer“ aus. Einstimmig wurde die Nein-Parole beschlossen. Die JSVP wehrt sich vehement gegen eine einseitige Förderung gewisser alternativer Energien. Dies verdränge bewährte und hindere neue Technologien am Durchbruch. Des Weiteren ist die Junge SVP gegen eine absurde Verteuerung von Treibstoffen auf gegen 5 Fr./Liter, was gerade Randgebiete massiv treffen und in Grenzkantonen zu einem immensen Tanktourismus führen würde.

Die Abstimmungsempfehlung der Jungen SVP Thurgau für den 8. März 2015:

  • JA zur Initiative „Familien stärken! Für steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen“
  • NEIN zur Initiative „Energie- statt Mehrwertsteuer“

Freundliche Grüsse

JSVP Thurgau

Autor: Fabian Meyerhans, Leiter Ressort Medien
Kontakt: Oliver Straub, Präsident, oliver.straub@jsvp-thurgau.ch, 076 593 17 34

Link zur Mitteilung als PDF

energiesteuer nein