Tax Freedom Day – Junge SVP fordert weniger Abgaben und Gebühren

1. Juli 2015 at 10:52

Rund die Hälfte unseres Einkommens wandert in Form von Steuern, Abgaben und Gebühren zwangsmässig an den Staat ab. Der Staat beraubt die Bürger demnach eines halben Jahreseinkommens. Auf diesen bedenklichen Zustand machte die Junge SVP anlässlich des „Tax Freedom Days“ am 30. Juni 2015 (dem Tag der Jahreshälfte) mit einer gross angelegten, nationalen Verteilaktion aufmerksam.

Der Tax Freedom Day ist der Tag im Jahr, ab welchem der Bürger wieder für sich selbst und nicht mehr für den Staat arbeitet. Gemäss Finanzjongleuren ereignete sich dieser Tag je nach Kanton zwischen anfangs April bis Ende Mai. Die Realität sieht hingegen ganz anders aus. Der tatsächliche Tax Freedom Day ist erst Mitte Jahr am 30. Juni. Rechnet man alle Zwangsabgaben wie z.B. Steuern, Krankenkassenprämien, Gebühren für Radio und TV zusammen, arbeitet der durchschnittliche Verdiener ein halbes Jahr für den Staat.

Die JSVP empfindet es als Frechheit und enorme Bürde, was den Bürgern durch stetig steigende Steuern, Gebühren und Abgaben aufgeladen wird. Sei es durch TV- und Radio-Gebühren an die SRG, durch überhöhte Steuereinnahmen zur Finanzierung des aufgeblähten Bürokratiestaats oder mittels diverser Sozialabgaben – auf verschiedenste Art und Weise gelangt der Staat an unser Geld, welches letztlich im ineffizienten und immer grösser werdenden Staatsapparat ohne sinnvollen Einsatz verpufft.

Die JSVP duldet diesen Zustand nicht länger und wehrt sich gegen diese Abzocke durch den Staat. Die Jungpartei verteilte am Dienstag, 30. Juni 2015, anlässlich des Tax Freedom Days in über der Hälfte der Kantone, so auch im Thurgau, Flyer und Guetzli, um den Bürgern diesen Missstand mit einer klaren Botschaft aufzuzeigen.

Die JSVP fordert die Politik nachdrücklich dazu auf, dem Bürger seinen Lohn zu lassen, Abgaben zu reduzieren und Steuern zu senken. Leistung soll belohnt und nicht bestraft werden. Die Jungpartei wird im Kampf für eine bezahlbare Zukunft nicht locker lassen und auch künftig auf diese Missstände aufmerksam machen.

Freundliche Grüsse
Junge SVP Thurgau

Flyer_TFD_1 11696526_877292868984944_4976437637891036977_o aline