Die Junge SVP Thurgau sagt NEIN zum ruinösen Energiegesetz!

23. April 2017 at 20:23

Energiegesetz

Am Sonntag, 21. Mai 2017 erhält das Schweizer Stimmvolk die Chance, über das ruinöse Energiegesetz abzustimmen.

Ein Alltag ohne zuverlässige und ausreichende Energieversorgung ist nicht denkbar. Das neue Energiegesetz zerstört unsere bewährte, sichere und vor allem bezahlbare Energieversorgung. Diese Energiestrategie schreibt vor, den Energieverbrauch bis 2035 praktisch zu halbieren. Da dies nur mit massiv einschneidenden und planwirtschaftlichen Massnahmen zu erreichen wäre, empfiehlt die Parteileitung der JSVP Thurgau die Vorlage abzulehnen.

Mit dem Energiegesetz, dem ersten Teil der Energiestrategie 2050, werden für Unternehmen, die arbeitende Bevölkerung, Konsumenten, Steuerzahler, Familien, Leute aus Rand- und Bergregionen, den verschiedenen Kantonen oder kurzgesagt, für alle Lebensbereiche untragbare Vorgaben gemacht. Ein Markt wäre nur noch symbolisch vorhanden, der Energiebereich weitgehend in staatliche Hände gelegt. Daher am 21. Mai 2017 ein NEIN zum Energiegesetz.

Medienmitteilung als PDF: 20170423 – Medienmitteilung April 2017