Die JSVP Thurgau sagt zwei Mal NEIN!

15. Mai 2018 at 08:48

Am Montag, 14. Mai 2018 führte die JSVP Thurgau die Mitgliederversammlung im Gasthaus zur Traube in Weinfelden durch. Auf dem Traktandum standen die Parolenfassung zur Vollgeldinitiative sowie zum Geldspielgesetz.

Statement für bestehendes Bankensystem

Vom neuen Parteileitungsmitglied Jan Keller wurde die Vollgeldinitiative mit den Vor- und Nachteilen vorgestellt. Die komplexe Initiative, bei welcher sich alles um die Geldschöpfung dreht, wurde durch Videounterstützung von mehreren Seiten durchleuchtet. Die Kernfrage: „Wer soll in Zukunft Geld schöpfen?“ wurde schlussendlich deutlich beantwortet. Die Mitglieder entschieden sich mit grosser Mehrheit für die Ablehnung der Initiative.

Klares NEIN zum Geldspielgesetz

Es war dem Präsidenten, Oliver Straub, vorbehalten, die Vorlage zum Geldspielgesetz den Anwesenden vorzustellen. In der anschliessenden Diskussion wurde deutlich, dass die Thematik einen Nerv der Jugend trifft. Heftig wurde dafür und dagegen argumentiert. Schlussendlich wurde jedoch einstimmig die NEIN-Parole beschlossen. Die JSVP Thurgau folgt demnach der Parole der JSVP Schweiz.

Anmeldungen zum Abstimmungsbrunch noch möglich

Am Abstimmungssonntag, dem 10. Juni 2018 organisiert die JSVP erneut einen Brunch im Brauhaus Sternen in Frauenfeld. Es hat noch Plätze frei, Anmeldungen können unter pascal.ackermann@jsvp-thurgau.ch abgegeben werden.