Wirtschaft und Finanzen

Schuldenwirtschaft stoppen

Der Sparkurs zum Abbau der Schulden ist konsequent weiterzuführen. Es liegt in der Verantwortung der heutigen Generation, die Altlasten für die kommenden Generationen zu beseitigen.

Tiefere Steuern

Die Steuer- und Abgabenvielfalt ist in den letzten Jahren unaufhaltsam gewachsen und führte zu einem deutlichen Anstieg der Staatsquote. Unter dem Deckmantel einer kurzfristigen Erhöhung wurde die Mehrwertsteuer bereits mehrmals langfristig angehoben. Wir fordern deshalb die Senkung der Steuerbelastung und anderen Abgaben sowie einen tieferen und einheitlichen Mehrwertsteuersatz. Steuererhöhungen sind zwingend dem Volk vorzulegen. Ein massvoller Steuerwettbewerb ist ein weiterer Hebel, um Steuersenkungen zu ermöglichen.

Unabhängige Währung

Eine eigenständige Währungspolitik ist die Grundlage einer erfolgreichen Wirtschaft. Der Schweizer Franken ist daher unbedingt beizubehalten und sein Wert mit einem sicheren Bestand an Goldreserven abzudecken.

Freie und soziale Marktwirtschaft

Immer mehr Auflagen, Steuern und Gebühren belasten unsere Unternehmen und senken ihre Effizienz. Gerade kleine und mittlere Unternehmen, welche in der Schweiz
mehr als 99% der Betriebe ausmachen und zwei Drittel der Erwerbstätigen beschäftigen, leiden unter der Gesetzes- und Abgabenflut. Wir fordern deshalb, Gesetze, Auflagen, Steuern und andere Gebühren auf dem notwendigen Minimum zu halten und Auswüchse zu stoppen. Im Sinne einer sozialen Marktwirtschaft fordern wir bei Unternehmen mehr Eigentümerrechte. Wer das finanzielle Risiko eines Unternehmens trägt, soll auch über die entsprechenden Entscheidungskompetenzen
verfügen und am Erfolg teilhaben. Nur dadurch können ungerechtfertigte Bereicherungen in Publikumsgesellschaften verhindert werden.